ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Wohltat für den ganzen Körper

 

Christa Opitz-Böhm bietet in ihrer „Jungbrunnengruppe“ spezielle Übungen für die Drüsen an

Keine Frage – viele Menschen sind gesundheitsbewusster geworden. Das Interesse an vorbeugenden Gesundheitsmaßnahmen ist gestiegen. Christa Opitz-Böhm, die vor allem als Heilpraktikerin und Augentherapeutin tätig ist, hält immer Ausschau nach neuen und alten ganzheitlichen Heilungsmethoden.

In ihrem Kurs „Jungbrunnengruppe“, der dienstags von 19 Uhr bis 20.30 Uhr und Donnerstag von 9 Uhr bis 10.30 Uhr wöchentlich stattfindet, wird vor allem mit den Drüsen gearbeitet: Die Bauchspeicheldrüse, die Brustbeindrüse (Thymus), die Schilddrüse, die Keimdrüsen (Eierstöcke, Prostata, u.a.), die Zirbeldrüse und die Hypophyse bilden die Basis für die Gesundheit, denn sie enthalten die schöpferische Lebenssubstanz. Alle diese Drüsen geben Hormone ab, die umgewandelt werden und ins Gehirn gehen. Drüsen und Gehirn sind aufeinander angewiesen.

Die speziellen Übungen, die in den Gruppen gelernt werden, kurbeln diese Drüsen an, damit sie besser arbeiten, denn im Alter geht dies langsamer. Besonders erfolgreich sei, so Christa Opitz-Böhm, die Übungsmethode der „Drüsenstärkung“ bei Bluthochdruck, Gelenksbeschwerden, Gicht, Gewichtsproblemen, Zuckerbeschwerden, Rückenproblemen, Sehverschlechterung, Kopfschmerzen und vielem mehr.

Ursache für Schmerzen am Bewegungsapparat sind in 90 Prozent der Fälle verkürzte Muskeln und verklebte Faszien. Wer beispielsweise in Verbindung mit Stress stark belastet ist oder lange am Computer arbeitet, ist besonders gefährdet. Fehlen ausgleichende Bewegung und Ruhe, kann ein Teufelskreis entstehen, den der Körper nicht mehr durchbrechen kann.

Zur Behandlung übt Heilpraktikerin Margarete Moser aus Bad Tölz etwa gezielten Druck auf die Golgi-Punkte am verspannten Muskel aus. Dadurch kann sich dieser entspannen und locker werden. Für eine nachhaltige Wirkung ergänzen die Therapie noch Schröpfkopfmassagen und spezielle Öle. Im Mittelpunkt der Behandlung in der Tölzer Naturheilpraxis steht ein ganzheitlicher Blick auf den Patienten. Kinesiologische Austestungen helfen, verborgene Zusammenhänge aufzuzeigen.

 

Behandlung mit ganzheitlichem Blick

 

Die Therapieformen der Tölzer Naturheilpraxis helfen bei der Linderung von Beschwerden

Bildunterschrift: Margarete Moser in ihrer Praxis.
Foto: Privat
Wenn die Zipperlein größer werden, sehnt sich mancher Mann und manche Frau nach Erneuerung und Verjüngung. Das muss kein Wunschtraum mehr bleiben! „Durch die einzigartige Kombination aus Aromatherapie, altpersischem Wissen, vielen heilsamen Übungen und nützlichen Gesundheitstipps „kommen Körper und Drüsen wieder in Schwung. Man fühlt sich kraftvoller und lebensbejahender“, so die Heilpraktikerin. Sie verwendet in der Praxis ausschließlich 100 Prozent reine Düfte, die in einem speziellen Destillierverfahren hergestellt werden und für die Drüsenanregung, Entspannung und bei vielen Beschwerden eingesetzt werden können.

Den dritten Pfeiler in ihrem Behandlungskonzept stellt die Augenakupunktur dar. Diese verschafft Verbesserung bei Grauem und Grünen Star, Makuladegeneration und Gesichtsfeldeinschränkung nach Schlaganfall. Auch Heil- und Wellnessmassagen gehören zum Praxisangebot.

Am Samstag, 14. Oktober bietet sie einen Workshop an: Einführung in die Drüsenstärkung mit Übungen, eine indische Yogalehrerin unterstützt sie mit Übungen. Zum Abschluss gibt es ein indisches Essen.

Kontakt unter 08171/348 236 oder unter blickpunkt-augen@web.de

So kann ein gestörtes Säure-Basen-Gleichgewicht zu Beschwerden führen. Dagegen helfen Schüßler-Salz-Kuren. Außerdem können Ausleitungstherapien oder eine individuell abgestimmte Ernährung den Körper des Patienten unterstützen. Mit Pflanzenheilkunde lassen sich Beschwerden im Magen-Darm-Trakt positiv beeinflussen – Stressfaktoren und Ernährungsgewohnheiten sind mitzubeachten.

 

Auch Patientinnen in der Zeit der Wechseljahre werden von Heilpraktikerin Margarete Moser unterstützend beraten und begleitet.

Termine können individuell unter Telefon 0178/1986017 vereinbart werden.

 

Foto: Fotolia
Foto: Fotolia